Taiji & Qigong Schule Freising Taiji & Qigong Schule Freising Tai
Taiji & Qigong Schule Freising Innere chinesische Gesundheitsübungen und Kampfkunst
Abteilung des Karate-Dojo-Freising e.V.
Ji

Form

Chen Xili unterichtet erste Chen Stil Taijiquan Form

Unter einer „Form“ versteht man im Taiji und Qigong eine Serie festgelegter Bewegungsabläufe.

 

Jede Stilrichtung (Chen-, Yang-, Wu-Stil usw.) hat eigene Formen, sowohl „mit der leeren Hand“ als auch Waffenformen, z.B. mit dem Schwert, Säbel, Speer usw.. Diese Formen der einzelnen Stilrichtungen unterscheiden sich in Ablauf und Ausführung der Bewegungen recht erheblich.

Selbst innerhalb einer bestimmten Stilrichtung gibt es viele verschiedene Varianten der gleichen Form.

Dies hat verschiedene Gründe:

  • Mit der Zeit haben viele Lehrer ihre individuellen Eigenheiten einfließen lassen und diese entsprechend an ihre Schüler weiter gegeben.
  • Formen wurden an individuelle Trainingsziele angepaßt, z.B. als besonderes Gesundheitstraining, Kampftraining, oder für meditative Ziele.
  • Verkürzung von Formen zur Vereinfachung und Verkürzung der Lerndauer.Es gibt mittlerweile Formen mit nur 38, 26, oder gar nur 9 Bewegungsfolgen.Traditionelle Formen bewegen sich (je nach Stilrichtung und Zählweise) eher in der Größenordnung von 70 bis 120 Bewegungsfolgen.
  • Spezielle Formen für Wettbewerbe

 

Diese Vielfalt an verschiedenen Formen macht es leider schwierig, in Seminaren oder auch individuell von verschiedenen Lehrern zu lernen. Es ist kaum möglich, verschiedene Schulen/Lehrer zu finden, die genau den gleichen Formablauf unterrichten.

 

Dies ist auch der Grund, warum in unseren stilübergreifenden Seminaren keine Formen unterrichtet werden, sonder die dahinter stehenden Prinzipien zur Entspannung und Körpermechanik, oder aber Partnertraining (was natürlich die ersten beiden Punkte einschließt). So wird Übenden verschiedener Schulen und Stilrichtungen eine sinnvolle Teilnahme ermöglicht.

 

Unser Verständnis der Taiji-Formen ist, daß diese nicht als Selbstzweck dienen (quasi als ästhetischer Tanz), sondern Werkzeuge darstellen, um die Taiji Prinzipien zu erlernen und um bestimmte Fähigkeiten (gutes Körperbewußtsein, optimale Körperstruktur, Koordination, bewußtes Entspannen, usw.) entwickeln und trainieren zu können.

 

Auch die langsame  Bewegungsgeschwindigkeit, für die Taiji bekannt ist, ist nicht das eigentliche Ziel, sondern ermöglicht dem Übenden, eine Vielzahl von Details während des Übens zu beobachten und zu korrigieren. Daneben ist gerade die Langsamkeit und Konzentration auf sich selbst der Weg zur geistigen Entspannung und zum Streßabbau.

 

In der Taiji & Qigong Schule Freising selbst wird als Grundform die traditionelle Chen Stil Form „Lao Da Jia Yi Lu“ (Alter Grosser Rahmen Erste Form) nach Meister Chen Quanzhong und in der Überlieferung seines Schülers Yan Gaofei unterrichtet.

 

Info zu Chen Stil, Chen Quanzhong, Chen Xili und Yan Gaofei auf www.chen-taichi.de - bitte hier klicken!


Rub: Taiji & Qigong

NEU Herbst/Winter 2017 - vhs Freising - Tai Chi Kurs für Anfänger

Kursbeginn Dienstag 10.10.2017


Rub: Verein Rückblick

Jubiläum Karate-Dojo Freising - Dokumentation

Jubiläum Karate-Dojo Freising - Dokumentation

40-Jahrfeier Karate-Dojo Freising und 5-Jahrfeier Sparte Tai Chi


Rub: Verein Rückblick

40-Jahrfeier Karate-Dojo Freising - Presse

40-Jahrfeier Karate-Dojo Freising - Presse

Artikel der Presse über das Jubiläum vom 11.7.2009



Seitenanfang
Druckversion dieser Seite
Mister Wongoneviewdel.icio.usTechnoratidigg.comgoogle.comLinkaARENAYiggItaddthis.com